Aus unserer kulinarischen Schatztruhe

  • von FLORIS Catering Berlin
  • 07 Dez, 2017

Die "Verköstlichung"  von Spekulatius & Co.

Alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit öffnet FLORIS seine Schatztruhe und verrät eines der bestgehüteten Rezepte unseres Küchenchefs. Dieses Rezept ist nicht nur köstlich, sondern auch praktisch.

Das kennen Sie doch auch - die besten Weihnachtskekse sind schnell vergriffen. Die weniger beliebten Kekse dienen alsbald mehr der Dekoration als der Naschsucht. Hier nun eine Rezeptidee, die auch dem letzten Plätzchen reißenden Absatz beschert.

Lasst uns Rumkugeln!

Wohin mit den nicht mehr so knusprigen Weihnachtskeksen vom 1. Advent? Wir hätten da eine süße Idee – holt Schokolade, Marmelade, ganz viel Puderzuckerschnee und Kokosflocken.

Zutaten für ca. 10 Kugeln:

50 g weiße Schokolade

50 g Butter

450 g Weihnachtskeksmix

(z.B. Lebkuchen, Spekulatius, Zimtsterne, Mürbteigkekse)

50 g gemahlene Mandeln

1 EL Orangenmarmelade

5-7 EL Rum

100 g Kokosraspel

ca. 4 EL Puderzucker

großer Gefrierbeutel

Schokolade in Stücke brechen. Mit Butter bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen. Weihnachtskekse in einen großen Gefrierbeutel geben. Den Beutel verschließen und mit einer Teigrolle die Kekse im Beutel zerbröseln.

Keksbrösel mit Mandeln, Marmelade und Rum (bei weichen Keksen etwas weniger und bei trockenen etwas mehr Rum) mischen. Dann Schokoladenbutter untermischen.

Aus der Masse ca. 10 aprikosengroße Kugeln formen und ca. 1 Stunde kalt stellen.

Kokosraspel und Puderzucker mischen, die Rumkugeln im Kokos-Puderzucker-Mix wenden. Gekühlt mindestens 1 Woche haltbar.

Share by: